Mittwoch, 1. Juni 2011

Kavenzmann (II) - Das Trumm, der Ommek


Kawenzmann anne Muhle


Kawenzmann (Substantiv) 

Eine Person oder Sache von beeindruckend überdimensionalen Ausmaßen.

Herkunft: 
nautisch: einzelne, große Welle,
archaisch: Konventsmann = sehr dicker Mönch.

Beispiel: "Dem Hannes seine neue Flamme hat astreine Riesenglocken. Datt sind zwei Kawenzmänner, als wennet verboten wär."

Synonyme: Ommek, Trumm


__________________________________________________

Ergänzung: 

Kawenzmann

großer Mensch; umschreibt im Gegensatz zu "Brackmann" nicht die Ausmaße von Sachen, sondern ausschließlich von Personen ("Da kam son Kawenzmann inne Bollerbude, der waa breit wie hoch und ging nur quer durche Tür.")

http://www.ruhrgebietssprache.de/lexikon/kawenzmann.html 

 

Kommentare:

  1. Bei solchen Bildern ist immer auch die Dokumentation bzw. Sicherung wichtig. So eine URL ist ja schnell mal gelöscht...

    http://img848.imageshack.us/img848/2022/kawenzmannommek.jpg

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Hi, gefunden!
    So Du denn kein alter ego in Wałbrzych betreibst, Grüße aus Frankfurt!
    Jau, wenn man man alles "seinen Leuten" überlassen würde (ich: mein hebräisch ;)) müsste man nicht im Nirvana digitalis suchen D

    … apropos: zu Kavenzmann fielen mir nicht die doppelten -auch leckeren- ein, sondern -schon als Kind- die nasal-digital "selbst-gebohrten", die nur schamhaft als Nahrungsergänzungsmittel Verwendung fa(i)nden …

    Ceterum dico: Daylight verwendet neuerdings Satzzeichen. Es erschließen sich neue Universen …

    Ciao, clemens

    (Eichwaldgym. 79)

    AntwortenLöschen